Konzerte

  • Fr
    14
    Dez
    2018

    Extravaganza #12: Black Hole Bomb, Die Frischen Muscheln, PaCO

    20:00 / Eintritt 5 - 10 EUR
  • Sa
    15
    Dez
    2018

    Gewalt + Leonid Hell + DJs Tillomat & In A Car

    21:00 / Eintritt tba

    Bild könnte enthalten: Text

    GEWALT FREUT SICH DAS AUSGEFALLENE KONZERT NACHHOLEN ZU DÜRFEN: ECHT JETZT

    https://www.youtube.com/watch?v=ZWc5dfNs0HI

    GEWALT sind:
    DM1, Helen Henfling, Samira Zahidi und Patrick Wagner (Ex Surrogat)

    Avantgarde, Noise, Dance, Industrial, Existenzialismus

    Gewalt verdichten mit radikalister Stimme und Kunst die Unmöglichkeit und Unumgänglichkeit der menschlichen Existenz.
    Das ist der Kern von Helen Henflings, Patrick Wagners und Samira Zahidis Schaffen. Die Fassade sind Beats von der Maschine, klirrenden Gitarren, das Getöse, der Schalldruck und die Abwesenheit von Licht. Das riecht nach Industrial oder Noise.
    Hinter dieser Fassade stecken unzählige Fragen. Zum Beispiel: Kann man "das Elend Tanzen" oder kann man jedes einzelne Wort von Gewalt hören und fühlen gleichzeitig. In der Tat scheinen sich Gewalt eher für Künstler wie Daft Punk, Einstürzende Neubauten, Klaus Kinski oder Pharell Williams zu interessieren als für vermeintliche Artgenossen wie Big Black oder Ministry.
    Es gibt häufig werdendere Stimmen, die bei ihren Konzerten von Erweckungserlebnissen sprechen, soweit muss man ja nicht gehen, spannend ist das Allemal.

     

    Drumherum: die DJs Tillomat & In A Car.

  • So
    16
    Dez
    2018

    Jürgen Bosbach - Weihnachtslesung mit Musikern

    20:00

    Bild könnte enthalten: 1 Person, Brille und Nahaufnahme

    Ihr Kinderlein kommet, im Djäzz brennt der Tannenbaum….

    Bosbach ist unfähig sich für oder gegen das Weihnachtsfest zu entscheiden. Er pendelt zwischen Kitsch, Besinnlichkeit und Parodie hin und her. Weihnachten ist komisch. Da wird die sentimentale Suppe gelöffelt und trotzdem gibt es in diesen Tagen mehr Streit als sonst. Der Advent ist Hektik und der Stromverbrauch steigt. Genau deshalb verteilt Bosbach mit seinen beiden Musikern besinnliche Beruhigungspillen. Die Menschen sollen endlich zur Ruhe kommen, wenigstens für eine Stunde, sagt er. Und die Menschen sollen sich freuen können. Wir sorgen dafür, dass Weihnachten wieder Weihnachten wird! Und wir wollen ein Publikum, ohne Angst vor den Tönen einer Geige, einer klassischen Gitarre und Menschen die Lyrik und Märchen mögen. Der Sprecher Bosbach hat früher hauptberuflich Tannenbäume entsorgt und Bücher geschrieben, die keiner kauft. Jetzt spricht er für uns! Die beiden Musiker kommen aus Syrien und sind weihnachtlich unverdorben. Es wird also gut! Bosbach stand mit Ringelnatz, Heine, Brecht, Tucholsky auf der Bühne und hämmert mit rauer Stimme „festliche“ Texte in Eure Köpfe!

  • Do
    20
    Dez
    2018

    Live: Kazehito Seki (Japan) ... (Switzerland) NuR (Switzerland) Tzii (Belgium)

    20:00 / Eintritt tba

    Bild könnte enthalten: Text

    Kazehito Seki (Japan)
    . . . (Switzerland)
    NuR (Switzerland)
    Tzii (Belgium)

    ---> cut-ups , no inputs , dry vox , soundscapes , noises , glitches

    Kazehito Seki is an amplified voice artist. From Tokyo. Voiz set is played just with 1 or 2 microphone/s with NO electronic FX. Working on the sound produced from the vocal organ in broader and more concrete sense, relativises the existing interpretation of the “voice” (such as singing, talking, etc). The wide spectrum flickers in subtle ambience, intense silence and brutal harsh noise in a microsecond.
    Self Toxication is another project that abstracts the “voice” forming into the sound deeper. The toxin over amplified in stereo channels feedbacking between soundsystem and the physicality (as the hardcore), cuts up himself messing up at the top speed of harsh noise.

    Since 2006, Kazehito has been blasting his voice in numerous projects, bands with following keywords >>> cutups, drone, experimental, grind, noiserock, sadcore, sludge, “Voiz” choir, and collaborations with >>> butoh, installations, videofeedbacks, etc. Some of his past stages are listed as below: allEars (2018 / Oslo), Ende Tymes (2017 / NYC), MultiDOM (2016-17 / Over Europe), ART MEETING (2016, 14 / Fukushima), FRIV Festival (2016 / Poznań), MultiMadeira (2015 / Madeira), (LUFF2016, 15 / Lausanne), etc.

    Self Toxication
    https://larchrecords.bandcamp.com/
    https://youtu.be/nbFENwg506w
    Voiz
    https://vimeo.com/147147050
    https://youtu.be/mqEqt2nfooU
    Soundcloud https://soundcloud.com/unkodaisuki
    FB https://www.facebook.com/kazehito

    ---------------------------------------------------------------------------------------

    . . . : Since his twenties, the being behind the soundless moniker . . . (as known as Nikola H. Mounoud) process in real time; analog, digital and hybrid feedbacks in order to produce unique, powerful and highly dynamic live performances where irresponsible noise, unexpected dense sonic blasts, total non-sense and deep irrationality meets allowing the audience to absorb the unleashed raw beauty of the frequencies wrath. For more details,

    here is a good start > http://ooo.meovco.com
    some sounds : soundcloud.com/nikolamounoud or http://dotdotdot3.bandcamp.com/releases or on archive.org

    ---------------------------------------------------------------------------------------NuR: Traffucked field recordings. Severely screwed and always delayed recordings due to high levels of compression. a set for the last ones and the retarded.

    http://soundcloud.com/nureonna
    https://soundcloud.com/atonal_zurich/nur-170622

    ---------------------------------------------------------------------------------------

    Tzii: Since the 90's Tzii, music composer and filmmaker, spreads his frequencies all over the world through touring from Eastern and Western Europe to Australia, passing by USA, South-East Asia, Canada, Japan, Indonesia and Africa, where he played hundreds of shows..… "A mountain of multiple figures" as defined by Nyx ... His main aim is to reach transcendance through sound trance, layering and looping to another dimension ...... To do so he explores infinite different worlds and expressions, from music to performance or collective creations. One thing always remains in his works : they’re impossible to fit in any box. He’s part of several other projects like SOLAR SKELETONS, MS30, 1997EV, VIRIL, AEROBICONOISE and works also for dance companies, living performances, movie soundtracks and any other mediums with sound inside ..... He collaborated on stage or in studio with numerous other fellow musicians around the world and is currently engaged in a never ending world tour .....

    http://www.tzii.tk
    https://hearthis.at/gpkhncx7/
    http://www.tzii.tk
    http://www.nightonearth.info
    http://www.v-atak.com
    http://www.solarskeletons.com

  • Fr
    21
    Dez
    2018

    Andre Sinner Birthday Bash mit Speedswing und Andre Sinner Band

    20:00 / Eintritt tba
    Bild könnte enthalten: TextWir geben richtig Gas!
    Alles andere ist nur Weihnachtsfeier!
    Der VVK ist gestartet!SPEEDSWING
    8 Musiker aus dem Ruhrgebiet an Gitarre, Kontrabass, Drums, Vocals, ergänzt durch eine HornSection erschaffen eine einmalige Mischung aus Swing, Ska, Rockabilly, Soul, Punk und Surf und viel Rhythm and Blues und nennen diese Musikrichtung „SpeedSwing“ oder „Swing'n'Roll“.

    Die äußerst partytaugliche Mischung wird von der Presse hochgelobt und bei Konzerten vor bis zu 15.000 Besuchern zur Recht gefeiert!
    https://www.speedswing.de/
    https://youtu.be/JAKrKeRYWCA

    Andre Sinner
    Wo Punkrock auf ein gewisses Alter trifft, ist die Akustikgitarre oft nicht weit. Um seinen Liedern das richtige Gewicht zu verleihen, hat Andre Sinner es allerdings vorgezogen sie mit Unterstützung zahlreicher Musiker im Bandformat aufzunehmen. Neben den obligatorischen Rockbandkomponenten Schlagzeug und Bass vervollständigen so u.a. Akkordion, Geige oder Tin Whistle die Kompositionen, die so zu einer besonderen Folk-Rock Mischung mit Punkrock Attitüde verschmelzen. Thematisch schweift ein teils romantisch-melancholischer, teils nüchtern betrachtender Blick über Vergangenes, die Gegenwart und die Zukunft und reicht dabei von den Erinnerungen an gute Augenblicke und Orte über den Rausch einer exzessiven Nacht bis zu der Frage nach der eigenen Bedeutung.

  • Do
    27
    Dez
    2018

    Live: Los Gringos / Betasurfers / Flag Jerks

    20:00 / Eintritt tba

    Bild könnte enthalten: 2 Personen, Text

    Mehr Infos in Kürze...

  • Fr
    28
    Dez
    2018

    Philipp Eisenblätter & Band

    20:00 / Eintritt tba

    Der Duisburger Singer-Songwriter Philipp Eisenblätter hat neue Songs im Gepäck. In Begleitung seiner Band um Bernd Eisenblätter (Bass) und Jörg Maier (Schlagzeug/Percussion), entsteht sein typischer, authentischer und ungeschliffener Sound. Mit dem "Duisburg-Lied" hat er bereits auf Facebook, YouTube sowie in den lokalen Medien auf sich aufmerksam gemacht. „Auf diesen Duisburger muss man aufpassen; er könnte der Bob Dylan des Ruhrgebiets werden.“ (WAZ)

     

    Ende der Chat-Unterhaltung

  • Fr
    04
    Jan
    2019

    Neujahrsempfang: Eisenpimmel + Chris von der Düssel

    20:00 / Eintritt tba

    Bild könnte enthalten: 5 Personen, Personen, die lachen, Personen, die sitzen und Innenbereich

    Neujahrsempfang mit Eisenpimmel und Gästen. Freitag & Samstag.

    „Wo wir sind sind viele Fliegen, weil wir nur saufen und am Bahnhof liegen“ heißt es in einem Songtext auf ihrem ersten und einzigen Tape. Seitdem kreisen Eisenpimmel um ihre eigene Sonne. Im Jahr 1985 gründeten Gitarrist Wolle Pannek und Sängerin Bärbel Rotzky die Kinderpunkband Hansafront, aus der im Laufe der Jahre durch die Hinzunahme anderer Gestalten eine Gruppe für Erwachsene (Eisenpimmel) wurde. Ziel war und ist es überhaupt nicht, die Gesellschaft mit sozialkritischen Texten zum Nachdenken zu bewegen, sondern vielmehr die eigenen, suboptimalen Lebensumstände zu beschreiben, was allerdings bis heute auf viele Hörer unfreiwillig komisch wirkt. Obwohl jeder aus der Band ein ausgezeichneter Musiker ist und nach eigener Einschätzung ohne weiteres bei Pink Floyd spielen könnte, wurde Bier zum wichtigsten Bandmitglied. Etwa 40 Titel, die sich mit dieser Thematik befassen, hat die Gruppe komponiert – die bekanntesten unter ihnen „Saufen“, „Pils“ und „Bau keine Scheisse mit Bier“. Angespornt vom großen Erfolg ihrer akustischen Szenarien wurden Eisenpimmel in den vergangenen 20 Jahren immer politischer, was sich in Titeln wie „Staat hau ab“, „Ohzonloch Fuck Off“ und „Skat mit dem System“ manifestierte. Spätestens nach ihrer letzten 3erLP, einer Rock-Oper über den „Niedergang des monetären Wirtschaftssystems (aus Sicht eines Girokontos)“, bilden Eisenpimmel die Speerspitze einer neuen, jungen Bewegung semipolitisch interessierter Teilzeitaktivisten mit großer Schnauze. Für ihr Alter sehen sie sehr gut aus und bewegen sich auf der Bühne wie Basketballer oder Hasen. Ihr bescheidenes Anliegen, möglichst wenig Konzerte zu geben, sieht die gut gebaute Punkband losgelöst von Abenden, an denen sie einem fassungslosen Publikum ihre großen Welterfolge präsentiert. Eisenpimmel sind gegen Tierversuche, Umweltverschmutzung, Faschismus und Krankheiten aller Art.

  • Sa
    05
    Jan
    2019

    Neujahrsempfang: Eisenpimmel + Herr 4PS Tute // AUSVERKAUF

    20:00 / Eintritt tba

    Bild könnte enthalten: 5 Personen, Personen, die lachen, Personen, die sitzen und Innenbereich

    Neujahrsempfang mit Eisenpimmel und Gästen. Freitag & Samstag.

    Bitte beachtet: Der Samstag ist ausverkauf!

    „Wo wir sind sind viele Fliegen, weil wir nur saufen und am Bahnhof liegen“ heißt es in einem Songtext auf ihrem ersten und einzigen Tape. Seitdem kreisen Eisenpimmel um ihre eigene Sonne. Im Jahr 1985 gründeten Gitarrist Wolle Pannek und Sängerin Bärbel Rotzky die Kinderpunkband Hansafront, aus der im Laufe der Jahre durch die Hinzunahme anderer Gestalten eine Gruppe für Erwachsene (Eisenpimmel) wurde. Ziel war und ist es überhaupt nicht, die Gesellschaft mit sozialkritischen Texten zum Nachdenken zu bewegen, sondern vielmehr die eigenen, suboptimalen Lebensumstände zu beschreiben, was allerdings bis heute auf viele Hörer unfreiwillig komisch wirkt. Obwohl jeder aus der Band ein ausgezeichneter Musiker ist und nach eigener Einschätzung ohne weiteres bei Pink Floyd spielen könnte, wurde Bier zum wichtigsten Bandmitglied. Etwa 40 Titel, die sich mit dieser Thematik befassen, hat die Gruppe komponiert – die bekanntesten unter ihnen „Saufen“, „Pils“ und „Bau keine Scheisse mit Bier“. Angespornt vom großen Erfolg ihrer akustischen Szenarien wurden Eisenpimmel in den vergangenen 20 Jahren immer politischer, was sich in Titeln wie „Staat hau ab“, „Ohzonloch Fuck Off“ und „Skat mit dem System“ manifestierte. Spätestens nach ihrer letzten 3erLP, einer Rock-Oper über den „Niedergang des monetären Wirtschaftssystems (aus Sicht eines Girokontos)“, bilden Eisenpimmel die Speerspitze einer neuen, jungen Bewegung semipolitisch interessierter Teilzeitaktivisten mit großer Schnauze. Für ihr Alter sehen sie sehr gut aus und bewegen sich auf der Bühne wie Basketballer oder Hasen. Ihr bescheidenes Anliegen, möglichst wenig Konzerte zu geben, sieht die gut gebaute Punkband losgelöst von Abenden, an denen sie einem fassungslosen Publikum ihre großen Welterfolge präsentiert. Eisenpimmel sind gegen Tierversuche, Umweltverschmutzung, Faschismus und Krankheiten aller Art.

  • Do
    10
    Jan
    2019

    Live: Nuage & Das Bassorchester

    20:00 / Eintritt tba

    Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

    Vorankündigung mit Tanzgebot!

    NUAGE & Das Bassorchster live + support + dj! Postkrautpunk/Nu Wave für Kenner von Neu!, KIlling Joke, International Music, Karies, Messer, Raum und Zeit...

    https://soundcloud.com/thischarmingmanrecords/sitzverbot

    Es lohnt!

    LP/CD (This Charming Man/Cargo)

  • Sa
    12
    Jan
    2019

    Chefdenker // Support: Kotwort + Blue Chips to Eat

    20:00 / Eintritt 9 bzw. 10 EUR

    Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die lachen, Text

    Die großen Chefdenker kommen in's Djäzz!

    Support:
    Kotwort / Prostpunk Düsseldorf
    Blue Chips To Eat / PunkPunk Duisburg

    VVK: 9 EUR / AK 10 EUR

  • Sa
    26
    Jan
    2019

    15 Years Of Audiophob Festival

    19:00 / Eintritt tba

    Live:
    Beinhaus (Krater Recordings)
    Mortaja (audiophob)
    [basementgrrr] (Raumklang Music)
    Wesenberg (audiophob)

    DJ:
    Chris Dupont (The Negativity Bias)

    Venue:
    Djäzz Jazzkeller Duisburg
    Börsenstr. 11
    47051 Duisburg

    more informations soon!

  • Sa
    30
    Mrz
    2019

    Komplikations - Pinoreks - Aftershowparty

    20:00 / Eintritt tba

    Bild könnte enthalten: Text

    Electropunk + Wavepunk + Aftershow

    Mehr Infos in Kürze...


Börsenstr. 11, Duisburg (Mitte)