März, 2020

DON26MÄR19:3023:00Event CancelledMaterialistische Kritik und Geschlechterverhältnisse19:30 - 23:00 Kategorie:Vortrag / Lesung

Beschreibung:

Vortrag & Diskussion: Materialistische Kritik und Geschlechterverhältnisse – Zur Bedeutung der Kritischen Theorie aus feministischer Perspektive von Barbara Umrath

Seit einigen Jahren wird wieder vermehrt diskutiert, wie sich materialistisches und feministisches Denken verbinden lassen. Allerdings stellen marxistisch-feministische Ansätze in erster Linie auf geschlechtliche Arbeitsteilung als einem entscheidenden Moment kapitalistischer (Re-)Produktionsverhältnisse ab. Im Vortrag soll dargestellt werden, welche Zugänge die Kritische Theorie eröffnet, die ab den 1930er-Jahren von Max Horkheimer, Erich Fromm, Theodor W. Adorno, Herbert Marcuse und anderen entwickelt wurde. Deutlich wird dabei werden, dass deren historisch-materialistische Perspektive über Kapitalismuskritik im engeren Sinne hinausgeht: Als kritische Theorie bürgerlicher Gesellschaft bedeutet diese immer auch Kritik herrschaftsförmiger Geschlechter- und sexueller Verhältnisse. Wie argumentiert werden soll, ist es nicht zuletzt die Verbindung von materialistischer Gesellschafts- und Subjektkritik und das Eröffnen einer utopischen Perspektive, was die Kritische Theorie auch heute noch für den Feminismus bedeutsam macht.

Barbara Umrath ist Mitarbeiterin am Institut für Geschlechterstudien der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften der TH Köln. Ihre Dissertation „Geschlecht, Familie, Sexualität. Die Entwicklung der Kritischen Theorie aus der Perspektive sozialwissenschaftlicher Geschlechterforschung“ erschien im März 2019 im Campus Verlag.

Weitere Infos findet ihr auf unserem Blog: https://cremecritique.blackblogs.org/critiquesolidarity/

+++ Wie immer gilt: If you are racist, antisemitic, sexist, homophobic, don’t come in or we’ll kick you out +++

X